Hier können Sie sich unsere Mietbedingungen durchlesen, hier unser Prospekt ausdrucken      Seite1                    Seite2       

                                                                                        

 

So erreichen Sie uns:

Telefon:
05602/1558    0152/53120521          
FAX:
05602/915334
Postadresse:
Jörg Pipper   Tilsiterstr. 4
37235 Hess.-Lichtenau   
 
E-Mail:  
JoergPipper@web.de

 

                                                                

Hier können Sie sich unsere Mietbedingungen durchlesen, hier unser Prospekt ausdrucken      Seite1                    Seite2       

                                                                                        

 

So erreichen Sie uns:

Telefon:
05602/1558    0152/53120521          
FAX:
05602/915334
Postadresse:
Jörg Pipper   Tilsiterstr. 4
37235 Hess.-Lichtenau   
 
E-Mail:  
JoergPipper@web.de

 

 

So erreichen Sie uns:

Telefon:
05602/1558    0152/53120521          
FAX:
05602/915334
Postadresse:
Jörg Pipper   Tilsiterstr. 4
37235 Hess.-Lichtenau   
 
E-Mail:  
JoergPipper@web.de

 

                                                                

Hier können Sie sich unsere Mietbedingungen durchlesen, hier unser Prospekt ausdrucken      Seite1                    Seite2       

                                                                                        

 

So erreichen Sie uns:

Telefon:
05602/1558    0152/53120521          
FAX:
05602/915334
Postadresse:
Jörg Pipper   Tilsiterstr. 4
37235 Hess.-Lichtenau   
 
E-Mail:  
JoergPipper@web.de

 

Allgemeine Mietbedingungen für Wohnmobile                 zurück zur Hauptseite

1. Mietpreise

Es gelten die Preise der jeweiligen gültigen Preisliste. Zahlungen aus dem Mietvertrag sind wie folgt fällig:

A: 30% der Mietkosten sind bei Vertragsabschluß,

B: die restlichen 70% Mietkosten sind bei Übernahme des Fahrzeuges fällig.

C: eine Kaution von 1000,- € ist bei Übernahme des Wohnmobils beim Vermieter zu hinterlegen. Dieser Betrag wird nach Rückgabe des Fahrzeuges mit  evtl. anfallenden Kosten oder Schäden verrechnet oder zurück erstattet. Eine Verzinsung findet nicht statt.

D: Der Mietpreis wird bis zur Fahrzeugrückgabe berechnet. Eine Rückgabe erfolgt nur am letzten Miettag bis spät. 12 Uhr.

E: Sollte der Mieter die vereinbarte Mietzeit ohne ausdrückliche Rücksprache mit dem Vermieter überschreiten, so schuldet  er für jeden Tag der Überschreitung ein Nutzungsentgelt in Höhe des täglichen Mietpreises zuzüglich einer Vertragsstrafe von 200,- € für jeden Tag an dem das Fahrzeug schuldhaft vorenthalten wird. Die Geltendmachung eines weiteren Schadenersatzanspruchs bleibt vorbehalten. Eine Rücksprache mit dem Vermieter zur Verlängerung der Mietzeit muss mindestens 2 Tage vor Beendigung der Mietzeit erfolgen

2. Rücktritt vom Mietvertrag

Der Mieter kann jederzeit vor Beginn der Mietzeit vom Mietvertrag zurücktreten. Die Entschädigung bei Rücktritt vom Mietvertrag beträgt:

- Bis zu  50 Tag. vor 1. Miettag 50 % des vereinbarten Mietzins

- Bis zu 15 Tag.                        80 %                              

- Weniger als 15 Tage vor 1 Miettag 100%                       

Wird das Wohnmobil nicht abgenommen, so gilt dies als Rücktritt. Bei Fahrzeugrückgabe vor Ablauf der vereinbarten Mietzeit ist der volle vertragliche vereinbarte Mietpreis zu zahlen.

Der Vermieter kann aus folgenden Gründen, ohne Haftung gegenüber dem Mieter, jederzeit vom Mietvertrag zurücktreten: - Bei Unfall-, Verschleiß-, und Reparaturschäden des Wohnmobils. Der Vermieter haftet nicht für entgangenen Urlaubgewinn bei einer eventuell notwendig werdenden Reparatur oder bei nicht funktionierenden Teilen des Wohnmobils. Dies gilt auch während der vereinbarten Mietzeit. Der Mieter hat bei den oben genannten Gründen kein Anspruch auf Entschädigung..

3. Übergabe, Rücknahme und Reinigungsgebühren

Das Fahrzeug kann, wenn möglich, am Vortag des ersten Miettages ab 18 Uhr übernommen werden. Die Rückgabe erfolgt am letzten Miettag bis spätestens 12 Uhr. Das Fahrzeug wird im gereinigten Zustand und voll getankt übergeben und ist auch so zurück zugeben. Ist die Reinigung bei Fahrzeugrückgabe durch den Mieter ganz oder teilweise nicht erfolgt, so hat dieser für eine Außenreinigung 49,- €, eine Innenreinigung  99,- € und eine WC-Reinigung 99,- € zu zahlen.

4. Berechtigte Fahrer

Das Mindestalter des Mieters bzw. des Fahrers muss 21 Jahre betragen, und ein Jahr im Besitz des Führerscheins der Klasse B bzw. Klasse 3 sein. Das Fahrzeug darf nur vom Mieter selbst, den im Mietvertrag angegebenen Fahren, sowie von Familienangehörigen gelenkt werden, sofern sie das festgesetzte Mindestalter haben. Voraussetzung ist immer der Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis seit mindestens einem Jahr. Die Fahrer sind Erfüllungsgehilfen des Mieters. Das Fahrzeug ist mit größter Sorgfalt gegen Diebstahl und Beschädigung zu sichern.

5.Rückgabe des Mietgegenstandes

Bei Beendigung des Mietvertrages ist der Mieter verpflichtet, das Fahrzeug mit allem gemietetem Zubehör an den Vermieter in dem Zustand zurückzugeben , der dem Zustand des Fahrzeuges bei Vertragsbeginn unter Berücksichtigung der vertragsgemäß normalen Abnutzung bis zum Vertragsablauf  entspricht. Spätestens bei Rückgabe des Fahrzeuges hat der Mieter den Vermieter gegenüber alle selbst verursachten Schäden anzuzeigen.

6. Verbotene Nutzung

Dem Mieter ist es untersagt, das Fahrzeug zu verwenden:

a. zu Beteiligung an motorsportlichen Veranstaltungen und Fahrzeugtests.

b. zur Beförderung von explosiven, leicht brennbaren, giftigen radioaktiven oder sonst gefährlichen Stoffen.

c. zur Begehung von Zoll und sonstigen Straftaten.

d. zur Weitervermietung oder Verleihung.

7. Auslandsfahrten

Auslandsfahrten sind grundsätzlich in alle europäischen Länder möglich. Für außereuropäische Länder wie z.B. Israel, Tunesien, Marokko, asiatischer Teil der ehemaligen UdSSR usw. ist nur nach Rücksprache mit dem Vermieter möglich, da sonst kein Versicherungsschutz besteht. Fahrten in Kriegs- und Krisengebiete sind nicht erlaubt.

8. Reparaturen

Reparaturen, die notwendig werden, um Betriebs- oder Verkehrsicherheit des Fahrzeuges zu gewährleisten, dürfen vom Mieter nur mit Einwilligung des Vermieters in Auftrag gegeben werden. Die Kosten trägt der Vermieter gegen Vorlage der Rechnungen, soweit nicht der Mieter für den Schaden haftet (s. Ziffer 9).

9. Haftung des Mieters

a. Der Mieter haftet bei Schäden nur für Reparaturkosten. Im Rahmen der Voll - bez. Teilkasko mit 1000,- € je Schadensfall.

b. Der Mieter haftet jedoch für Unfallschäden unbeschränkt, sofern er den Schaden durch Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit herbeigeführt hat, oder der Schaden durch Alkohol - oder Drogenbedingte Fahruntüchtigkeit entstanden ist. Das gleich gilt für Schäden, die durch Nichtbeachtung der Durchfahrtshöhe oder breite und durch Rückwärtsfahren o. Einweiser verursacht worden sind. Hat der Mieter Unfallflucht begangen, so haftet er ebenfalls voll.

c. Der Mieter haftet im übrigen voll für alle Schäden, die bei der Benutzung durch einen nicht berechtigten Fahrer oder zu verbotenen Zweck durch das Ladegut oder durch unsachgemäße Behandlung des Fahrzeuges entstanden ist.

d. Gleichzeitig haftet der Mieter für Abschleppkosten, Sachverständigenkosten, Wertminderung und Einsatzausfall.

e. Reifenpannen und - Beschädigungen während der Mietzeit gehen zu Lasten des Mieters. und auch die Kosten für verstopfte und verschmutzte Dieselfilter, die auf unreinen Kraftstoff zurückzuführen sind.

f. im übrigen bleibt es bei der gesetzlichen Haftung.

10. Verhalten bei Unfallschäden

Bei Unfallschäden hat der Mieter  immer die Polizei zu verständigen. An Ort und Stelle ist das Eintreffen der Polizei abzuwarten und die Schuldfrage zu klären. Gegnerische Ansprüche dürfen nicht anerkannt werden. Dem Vermieter ist immer ein ausführlicher Bericht mit Skizze zu erstatten. Darin enthalten sein ,muss immer Name und Anschrift der beteiligten Personen Fahrzeuge, Kennzeichen und eventuelle Zeugen. Bei Brand, Diebstahl und Wildschäden ist immer der Vermieter und die Polizei zu unterrichten.

11. Versicherungsschutz

Das Fahrzeug ist gemäß den jeweils geltenden ALLGEMEINEN BEDINGUNGEN für die KRAFTFAHRVERSICHERUNG wie folgt versichert: Als Selbstfahrervermietmobil mit

Haftpflichtversicherung: Unbegrenzte Deckung

Vollkasko und Teilkasko mit 1000,- € Selbstbeteiligung

12. Gerichtstand

auch für das Mahnverfahren ist immer das Amtsgericht des Vermieters.

13. Zurückbehaltungsrecht

Ausdrücklich wird vereinbart, dass der Mieter in keinem Fall berechtigt ist, das von Ihm gemietete Fahrzeug  wegen irgendwelcher angeblichen Gegenansprüchen zurückzubehalten.

14. Übersichtsklausel und Teiltunwirksamkeit

Die Überschriften dienen nur der besseren Übersicht und haben keine materielle Bedeutung, insbesondere nicht die einer abschließender Regelung. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Vermietbedingungen unwirksam sein oder werden, so hat dies auf die Rechtwirksamkeit der übrigen Punkte keinen Einfluss. Die unwirksamen Bestimmungen müssen so umgedeutet werden, dass ihr Zweck in wirksamer Weise erfüllt werden kann.